Presseball Berlin überreicht Scheck für Kinder in Gefahr

Presseball Berlin überreicht Scheck für "Kinder in Gefahr"
Presseball Berlin auf dem Britzer-Mühlenfest

Presseball Berlin überreicht Scheck für Kinder in Gefahr

Britzer-Mühlenfest zugunsten Not leidender Kinder

Am 2ten und 3ten Juni 2018, fand wieder das alljährliche Britzer-Mühlenfest zugunsten Not leidender Kinder statt, veranstaltet durch die Stiftungen „Kinder in Gefahr e.V.“ und „Berliner helfen e.V.“.
Auch in diesem Jahr stand der Spaß der Kinder im Vordergrund. Ein Streichelzoo, eine Kletterwand und viele andere tolle Erlebnisse warteten auf die Kinder. Für das Vergnügen der Eltern wurde mit einem bunten Bühnen live Programm ebenfalls gesorgt.

Nun spielt auf dem Britzer-Mühlenfest neben dem Spaß der Kinder auch die Wohltätigkeitsarbeit eine große Rolle.
Mit großer Freunde waren die Veranstalter des Presseballs Berlin, Melanie Simond und Mario Koss, vor Ort und überreichten einen Scheck in Höhe von 2500€ an „Kinder in Gefahr e.V.“. Siegfried Helias, der Kuratoriumsvorsitzender der „City Stiftung Berlin“ und Koordinator des „Netzwerkes der Blauen Herzen“, nahm diesen Scheck dankend entgegen.

 

Helfen – Schützen –  Unterstützen

„Helfen – Schützen –  Unterstützen“ diese Signalworte hat sich die Stiftung „Kinder in Gefahr e.V.“ auf ihre Fahnen geschrieben und unterstützt deshalb seit Jahren die Stephanus-Schule in Pankow, die sich für Kinder mit Behinderungen stark macht. Ebenfalls ist die Europa Kita Theo Tintenklecks ein wichtiges Projekt der Stiftung.
Die 1988 gegründete Kita versucht mit ihrem pädagogischen Leitsatz „miteinander spielen-lernen-leben“ die Integration der jungen Generationen zu fördern.

Abschließend lässt sich sagen, dass das diesjährige Britzer-Mühlenfest ein voller Erfolg für alle Beteiligten war. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Weitere Infos erhalten Sie auf www.kinder-in-gefahr.de

 

Fotos: Christian Kruppa

social position

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.